Land: Thailand
Land: Thailand
... zurück zur Schnorchel-Index ... zur Startseite











 Siladen (Sulawesi)
Onong Resort
Juli 2009

Mit Google Maps (Klick auf Weltkugel)

nach Sulawesi auf die Insel Siladen
und Umgebung 
(Gesamtübersicht hier)



Wer nach einem wunderschönen, intakten und farbenprächtigen Hausriff
direkt vor einem traumhaften Resort sucht, dem können wir helfen,
denn wir haben eins entdeckt,
das
HAUSRIFF AM ONONG RESORT
AUF SILADEN IM BUNAKEN NATIONALPARK

Schon nach etwa 16 Flugstunden, über Hamburg, Frankfurt, Singapur, Manado, einer Autofahrt von 30 Minuten vom Flughafen zum Mapia Resort / Manado in Nordsulawesi und dann einer noch 30 minütigen Bootsfahrt, hat man das Ziel seiner Schnorchelträume erreicht, das Onong Resort auf der kleinen Trauminsel Siladen im Bunaken Nationalpark.

Das Onong Resort

Das Onong Resort ist das „Schwesterresort“ vom Mapia Resort in Manado in Nord-Sulawesi und steht unter dem italienischen Management von Andrea und Roberto. Es ist ohne weiteres möglich den Urlaub zwischen den beiden Resorts aufzuteilen, abwechselnd zwischen einem ruhigen Aufenthalt in der Natur vom Onong Resort auf Siladen und einem etwas kulturellerem Aufenthalt im Mapia Resort.
Das Onong Resort - wird von ORCA Reisen angeboten - besteht lediglich aus 7 Cottages (Holzbungalows), wovon drei (die so genannten Superior-Bungalows) lediglich 2 bzw. 5 m vom Wasser entfernt sind. Ein Strand ist lediglich bei Ebbe vorhanden. Den auf älteren Fotos vom Onong Resort sichtbaren weißen Strand gibt es seit 3 Jahren nicht mehr, den hat sich das Meer geholt. Eingebettet ist die Anlage in einem idyllischen tropischen Garten mit weißem Sand. Das Restaurant erreicht man vom Bungalow in weniger als 30 Schritten. Mit 18 Gästen ist das Resort dann ausgebucht. Wenn Roberto, der als einziger perfekt deutsch spricht  sich nicht im Resort aufhält, dann ist die „Amtsprache“ im Resort italienisch, spanisch oder englisch. Während unserer Zeit (11 Tage) waren nicht einmal mehr als 10 Gäste im Resort, davon an 4 Tagen ein deutsches Ehepaar mit 2 Kindern. Wer also im Urlaub neben dem Schnorcheln bzw. Tauchen, sich in absoluter Ruhe erholen möchte, der ist hier richtig, wer eine Disco, einen Schwimmingpool, Animation, Hektik oder permanent deutschsprachige Gesprächspartner benötigt, der ist falsch im Onong Resort. Im Regelfall halten sich Gäste hier nicht länger als 5 – 7 Tage auf. An einem unserer 11 Tage waren wir abends die einzigen Gäste im Resort, irre.
Im offenen Restaurant des Onong Resorts wird jeden Mittag Fisch (überwiegend weißer und roter Snapper) kredenzt, während für das Dinner zwischen zwei Vier-Gänge-Menüs mit mediterranen und indonesischen Köstlichkeiten ausgewählt werden kann. Mittags wird immer eine handgeschriebene Menükarte präsentiert, in der man seinen Wunsch fürs abendliche Dinner einträgt. Alle Gäste, wie auch wir, gaben der Küche das Prädikat: Hervorragend !!! Rund um die Uhr steht Tee und Kaffee zur Verfügung.
Ach, fast hätte ich doch vergessen: Alle Bungalows sind sehr geräumig und mit einer gut funktionierenden Klimaanlage ausgestattet. Alle Zimmer haben neben dem „Himmelbett“ noch eine Sitzgruppe. Der Kleiderschrank ist in der Wand integriert und das Bad ist zweckdienlich eingerichtet. Die Warmwasserdusche arbeitet vorzüglich. Wir haben uns rundum im Onong Resort sehr wohl gefühlt und haben unsere Entscheidung hier unseren Urlaub zu verbringen zu keinem Zeitpunkt bereut.


Das Onong Resort auf Siladen Die „Menükarte“ vom Onong Resort

Schnorcheln am Hausriff des Onong Resorts auf Siladen sowie im Bunaken Nationalpark in Nord Sulawesi

Unsere Fotos und Filme schießen wir jetzt mit der
Panasonic Lumix TZ 1 und der Panasonic Lumix TZ 7 (Videos in HD Qualität)

Das Schnorchelparadies beginnt direkt am Bungalow. Schon auf dem auf den ersten Metern beim Schnorcheln über den Sandboden entdeckt man hier und da einzelnen farbenprächtige Korallen. Doch wenn man dann beim ersten Schnorchelgang nach etwa 30 – 50 m das eigentliche Hausriff vor dem Onong Resort erreicht hat, ist es an der Zeit, tief Luft zu holen. Wir haben fantastische Korallenriffe am Roten Meer, auf den Malediven und in Thailand „beschnorchelt“, aber dieses Hausriff stellt alles von uns jemals gesehene in den Schatten. Man traut einfach seinen Augen nicht, so perfekt, wunderschön, unvorstellbar, traumhaft, wie ein botanischer Garten unter Wasser, kommt einem dieses Korallenriff vor und das bei glasklaren Wasser mit einer Supersicht. Dicht an dicht trifft man auf alle Korallenarten, wie Röhren- und Wabenschwämme, verzeigte und brettartige Feuerkorallen, Fieder-Hydrozoe, schwarze Korallen, Drahtkorallen, Zylinderrosen, Krusten- und Prachtanemonen, Geweih-, Kelch-, Tisch-, Blasen- und Pilzkorallen, Weich- und Leder- und Peitschenkorallen sowie Gorgonien und zwischen drin alle Arten von farbigen Schnecken, Krebsen, Garnelen, Seesternen, Soldaten-, Husaren-, Trompeten-, Stein- Feuer- und Fahnenfische etc. etc. Es ist mehr als schwer, diese fantastische Unterwasserwelt zu beschreiben. Wir haben versucht, das fantastische Hausriff fotografisch mit Nah- und Übersichtsfotos festzuhalten und zum besseren „Verständnis unserer Worte“ noch ein etwas längeres Video vom Hausriff des Onong Resorts in Helgas Fotoalbum - Sulawesi / Indonesien / Schnorchelvideo - integriert. In aller Ruhe anschauen und  diese fantastische Unterwasserwelt einfach nur genießen.

Das Hausriff
rechts vom
Onong Resort.
DER HAMMER !!!
(Fotoalbum)
Das Hausriff
links vom
Onong Resort.

(Fotoalbum)
Das Hausriff
vom Onong Resort
bei Ebbe

(Fotoalbum)
Das Hausriff
vom Onong Resort (VIDEO)

DER HAMMER !!!



Aber nicht nur das Hausriff am Onong Resort ist von dieser einmaligen Farbenpracht, sondern der gesamte Bunaken Nationalpark ist mit traumhaften Korallenriffen übersät. Ich habe Helga auf ihren Tauchgängen mit den Celebes Divers „schnorchelnd“ begleitet. Während die Taucher sich an den farbenprächtigen Steilwänden erfreuten, schnorchelte ich auf dem Korallendach herum, wobei ich erstmals zweimal von Drückern - und das an zwei unterschiedlichen Tagen - angegriffen wurde. Schon ein irres Gefühl, wenn die „Jungs“ auf deine Flossen losjagen und kräftig reinbeißen. Ich habe diese Abenteuer ohne Verletzungen überlebt, obwohl ich in diesen Momenten doch richtig ins schwitzen kam und das Wasser plötzlich eine gefühlte Temperatur von 40 Grad hatte. Aber keine Bange, die Divemaster erklärten mir, dass die Kameraden nicht jeden angreifen, nur schnorchelnde Hamburger ;-). Wie so eine Attacke aussehen kann, zeigt das Video von Tauchern  (klick hier auf: Video).
Zu den traumhaften Korallenriffen - neben den Schnorchelgebieten rund um Siladen (14, 15 und 37) - zählen im Bunaken-Nationalpark  die weltweit bekannten Top - Schnorchelgebiete: Raymond`s Point (8), Sachiko`s Point (11), Cha Cha House Reef (33) und Panggalisang (34). Einfach mal auf´s Fotoalbum klicken und die Unterwasserwelt des Bunaken-Nationalparks genießen. Wo diese Gebiete genau liegen, zeigt die Tauch- und Schnorchelrevierkarte.

Das Hausriff
am Bunaken Cha Cha Nature Resort
Schnorchelrevierkarte
des Bunaken - Nationalparks

Wir wollen an dieser Stelle nicht versäumen darauf hinzuweisen, dass an einigen Tagen im Bunaken-Nationalpark richtig heftiges Strömungs-schnorcheln angesagt ist. Aber keine Bange, auf Siladen merkt man das sobald man ins Wasser geht, man kommt gar nicht oder kaum voran. Dann läuft halt am Strand 200, 300 oder 400 m hoch und lässt sich vom Einstieg aus zum Onong Resort treiben. Ein tolles Erlebnis. Taucher steigen immer mit der Strömung ins Wasser, man sollte aber trotzdem das Tauchboot im Auge behalten.

Tauchen mit den Celebes Divers rund um Siladen und im Bunaken Nationalpark

Jeden Morgen gegen 08:45 Uhr erreicht eines der vier Tauchboote vom Mapia Resort (hier befindet sich die Tauchschule) das Onong Resort. Dann geht es für zwei Tauchgänge in den Bunaken Nationalpark bzw. an die Manado`s vorgelagerten Tauchspots. Nachdem sich die Taucher gegen 13:00 Uhr zum Mittagessen wieder im Onong Resort treffen, geht es nachmittags für einen Tauchgang überwiegend an die Riffe von Siladen.
Auf Helgas „Tauchexpeditionen“ waren nie mehr als 8 Taucher/innen und immer 3 Divemaster an Bord. Einer dieser 3 Divemaster ist fast immer ist einer der „Chef`s“ (Andrea oder Roberto) des Mapia / Onong Resorts. Die Tauchausrüstung wird vor den Tauchgängen an Bord gebracht und nach den Tauchgängen wieder vom Boot transportiert. Also Schlepperei ist hier nicht angesagt. Um die Reinigung seiner Utensilien muss man sich dann allerdings selbst kümmern.
Die Tauchplätzen von Bunaken sind überwiegend sehr tief mit steilabfallenden Wänden, die mit farbenprächtigen wunderschönen Korallen bewachsen sind und in den vielen kleinen Höhlen sind Schildkröten, Drachenköpfe und vieles mehr zu entdecken. Die Gegend rund um  Bunaken zählt mit 60 Korallen- und über 2000 Fischarten in Fernost zu den artenreichsten Meeresregionen der Erde! Die Sichtweiten betragen hier im Juli / August  30 m und mehr. Kaum zu glauben, aber Tatsache. Ein Top-Tauchrevier der besonderen Klasse, welches weltweit seinesgleichen sucht! Des Öfteren ist bei den Tauchgängen eine mehr oder weniger heftige Strömung vorhanden. An diese schöne Unterwasserwelt kann der Schnorchler sich leider nur anhand der Fotos und Videos erfreuen. Helga tauchte an den weit über die Grenzen von Bunaken hinaus bekannten Tauchspots Likuan 1 (1) und Likuan 3 (3) , Cha Cha House Reef (33), Panggalisang (34), Sachiko`s Point (11) und Alung Banua (5, siehe Video) sowie an den der Küste von Nordsulawesi vorgelagerten Tauchspots Tiwoho (35), Bahowo (40) und Tanjung Pisok (25).
Fotos und Videos dieser schönen Unterwasserwelt hat Helga in ihrem Fotoalbum - Tauchen & Schnorcheln an traumhaften Korallenriffen - eingebaut. Ein Klick der sich lohnt, fast schon ein muss !!!


Tauchrevierkarte
des Bunaken - Nationalparks
Tauchplatzbeschreibungen findet man u.a. den Seiten von
Celebes Divers und Starfish

Fazit

Ohne Zweifel, man schnorchelt am Roten Meer, den Malediven und in Thailand sicherlich an traumhaften Korallenriffen, aber die Korallenriffe im Bunaken Nationalpark schlagen alles von uns bisher gesehen. Sollte es wiedererwartend Schnorchler und Taucher geben, denen das Onong Resort zu klein bzw. zu ruhig ist, der kann sich einmal das vom Onong Resort 300 m entfernte, wesentlich teure und sicherlich nicht so romantische Siladen Resort anzuschauen. Wir empfehlen ohne WENN und ABER das ONONG RESORT !!!

Auf der Website der Celebes Divers und des Onong Resorts findet man u.a. eine fantastische virtuelle Tour durch das Resort und Hausriff sowie super Unterwasserfilme rund um die Tauch- und Schnorchelgebiete im Bunaken Nationalpark. Die Website ist sehr gut und äußerst informativ.

2011 besuchte unser Berliner Schnorchel- und Reisefilmfreund Dietmar, den wir auf Koh Tao kennenlernen durften, auf unseren Vorschlag hin ebenfalls dieses Paradies. Mitgebracht hat er hervorragende Unterwasserfilme, die er auf seinem YouTube-Portal "Slowico" online gestellt hat.  Hier geht es zu seinem Portal und u.a. zu Filmen Teil 1 - 16 vom Bunaken Nationalpark.

 





Besucherzähler

Quicklinks:

|   Nachoben   |   © Wolfgang Helwig 2008   |  Bookmark |  Besucherzähler   |   Kontakt   |   Impressum   |   Nachoben   |