... zurück zur Schnorchel-Index ... zur Startseite











Nach unserem Umzug 1971 von Wilhelmshaven nach Staufen im Breisgau (bei Freiburg), 1977 von Staufen nach Hoensbroek / NL und 1981 von Hoensbroek wieder zurück nach Wilhelmshaven, waren wir nach unserer kleinen Deutschland / Niederlande-Rundreise von Oktober 1983 - Mai 2012  fast 30 Jahre in Hamburg zu Hause, ganz in der Nähe von unserem HSV.

Seit dem 23.5.2012 sind wir in Grafschaft, einem Ortsteil der Stadt Schortens, zu Hause.

Mit Google Maps (Klick auf Weltkugel)
nach Grafschaft - Schortens

 

- Wir -

           

             

 

 zwischen den Schnorchel- und Tauchabenteuern



                    

 

           

 

Wir und unsere Söhne 
(1. Bild, von links nach rechts)

- Roland, Michael und Thorsten -

im Jahr 2004, 2007, 2008 und mit Schwiegertöchtern 2010

             x 


 Von Oktober 1983 bis Mai 2012 wohnten wir kaum 25 Gehminuten von der
Imtech-Arena entfernt - in Hamburg-Lurup.

Mindestens 17 mal im Jahr lautete unsere Adresse:


Imtech - Arena
                     
genauer: hier


Auf Reisen geht Man(n) nie ohne seine HSV-Mütze

 

Und wer uns weder im Volksparkstadion noch auf irgendeiner Trauminsel findet, findet uns eventuell auch hier

und vielleicht auch hier, beim Verein der Grafschafter


oder vielleicht doch bei unseren österreichischen Schnorchelfreunden in Traun im schönen Oberösterreich


Ein Traum - dank unserer österreichischen Schnorchelfreunde - wurde wahr
 - Weiße Weihnacht im Gebirge -

Aufgrund einer Einladung unserer österreichischen "Schnorchel"- Freunde Erika und Horst (siehe: Utopia 2004, Eriyadu 2005 und Marsa Alam 2006) verbrachten wir Weihnachten 2007 im Salzkammergut in Österreich . 
Am 24.12.2007 landete unsere "TUIfly" pünktlich um 09:30 Uhr auf dem Amadeus Mozart Flughafen in Salzburg. Die Beiden warteten schon ungeduldig, denn sie hatten eine sagenhafte viertägige "weihnachtliche Kreuzfahrt" durch das Salzkammergut für uns vorbereitet.
Vom 24.12. - 27.12.2007 führten sie uns zum Traunfall, zur Grottenbahn auf den Pöstlingberg in Linz , auf den Krippenstein in 2.100 Meter Höhe ging es mit der Dachstein-Krippensteinbahn (Übernachtung in Obertraun), dann vorbei an dem traumhaften Hallstatt am Hallstätter See in das Skigebiet bei Gosau (wo ich zum ersten mal die Gelegenheit bekam, mit einem Snowboard zu fahren) sowie am letzten Tag ins Garstnertal nach Windischgarsten am Zottensberg, wo wir Stunden durch verschneite Wälder - mit Freunden von Erika und Horst der Wasserrettung Traun - spazieren  gingen (Rodelbahn war leider vereist).
Wir danken  Erika und Horst an dieser Stelle für diese traumhaften vier Tage. Für uns Flachlandtiroler waren es die ersten Tagen, die wir jemals im Gebirge verbracht haben. Für Schnorchelfreunde, die diese Tour einmal bildlich vor sich haben möchten, haben wir eine umfangreiche Diashow ins Netz gestellt.


Per Klick geht es über Helgas Fotoalbum "Wunder der Natur" ins Salzkammergut



Besucherzähler

Quicklinks:

|   Nachoben   |   © Wolfgang Helwig 2008   |  Bookmark |  Besucherzähler   |   Kontakt   |   Impressum   |   Nachoben   |